Über Webradio made in Germany

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen uns und die Redaktionsmitglieder kurz vorstellen.

Webradio made in Germany ...

Ihr fragt Euch, wer oder was hinter diesem Projektnamen steckt? Nichts ist leichter, als das erklärt !

Webradio ist Unterhaltung, Hobby, Spaß und manchmal auch harte Arbeit. Hinter einem ernsthaft betriebenen Webradio steckt viel Organisation, Planung und redaktionelle Tätigkeit – egal ob man es kommerziell betreibt oder als Hobby sieht.
Ein Webradio wird nicht automatisch und zwangsläufig dadurch erfolgreicher, dass es nur geringere Lizenzabgaben und/oder Kosten zu leisten hat. Hinter einem Webradio steckt viel harte Arbeit und wer ernsthaft glaubt, sich mit einem Standarddesign - egal welcher CMS-Plattformart -, mit vielen blinkenden GIF-Bildchen und mehr Rechtschreibfehlern als Sand am Goldstrand auf seiner Homepage gegen etablierte Webradios durchsetzen zu können, ist definitiv auf dem Holzweg.

"Webradio made in Germany" ist eine Initiative deutscher Webradiobetreiber und Szeneinteressierter, die sich es zur Aufgabe machen, "Radioneulinge" zu informieren und über rechtliche Rahmenbedingungen aufzuklären. Wir stellen uns aber auch offen gegen dubiose Hoster und ähnlich grenzwertige, um nicht zu sagen, illegale Dienste wie "SoniXCast" bzw."Radionomy" und möchten uns dieser Machenschaften solcher Firmen erwehren .

"Webradio made in Germany" ist 2010 von ehemaligen, sowie aktiven Webradiobetreibern ins Leben gerufen worden, die schon vor einigen Jahren mit Aufklärung und den Kampf gegen Piratenradios aufgenommen hatten.
2014 wurde das Projekt "Webradio-Scene" ( entstanden im März 2012 als reines Facebook-Gruppenprojekt unter dem Namen "Gegen unlautere Webradios" ) mit integriert, um mit dem Zusammenlegen beider Projekte eine größere Community zu erreichen und durch ein größeres Redaktionsteam Themen ausführlicher und informativer für Leser erarbeiten zu können.

"Gegen unlautere Webradios" wurde 2012 mit der Intension ins Leben gerufen, dass bei zahllosen Streifzügen durch die unendlichen Weiten der unzähligen Votingseiten, Facebook-Gruppen und anderen Radio-Forenseiten immer wieder aufgefallen ist, dass gesetzliche Regelungen und Bestimmungen für viele Radiobetreiber, aber auch für Moderatoren, augenscheinlich Fremdworte sind. Ob fahrlässig oder gar vorsätzlich vermochte man nicht zu beurteilen. Tatsache war aber, dass jederzeit ausreichend Informationsmaterial und -quellen gegeben gewesen wären. Es war einfach erschreckend, wie wenig Sachkenntnis vorhanden und wie gross das Desinteresse am Einhalten der Bestimmungen war.
Da die Initiatoren von "Gegen unlautere Webradios" selber ausreichend Erfahrung als Betreiber von Webradios und bereits mit dieser anderen Sorte von "Betreibern" und deren Machenschaften Bekanntschaft gemacht hatten, wollten sie eine Plattform schaffen, um solches Verhalten einmal deutlich in die Öffentlichkeit zu bringen. Dieses Thema wurde in der Szene bereits zu lange totgeschwiegen, was zur Folge hatte, dass die Auswüchse ( Senden ohne Lizenzen, Websites ohne geforderte Angaben, Contentklau, Verwendung illegaler Musik, Hetze unter den Radios, etc. ) immer schlimmere Ausmaße annahmen.
Aus der Facebook-Gruppe entwickelte sich dann recht schnell eine eigene Facebook-Seite mit reihenweise informativen Inhalten in komprimierter Form. Auch wenn die Beteiligung an redaktionellen Tätigkeiten aus der Szene noch recht dünn war, wurde das Projekt trotzdem immer weiterentwickelt.
Durch einen freundlichen Hinweis seitens der GEMA kam Anfang 2014 dann der Kontakt mit den Betreibern von "Webradio made in Germany" zustande. Recht schnell ergaben sich zahlreiche Gemeinsamkeiten, v.a. im Kampf gegen das illegale "SoniXCast-System", wodurch seitens beider Initiatoren der Entschluss gefasst wurde, beide Projekte zu vereinen.

Mittlerweile knüpfen nun das WmiG-Team, die Follower und zahlreiche Radiobetreiber ein Netzwerk gegen die unseriösen Arbeitsweisen von Radiobetreibern in der Webradioszene und erarbeiten mit den zuständigen Stellen Konzepte, diesem Treiben Einhalt zu gebieten. Auch diverse Diffamierungen und Versuche "Webradio made in Germany" zu diskreditieren, wussten wir mit Gegendarstellungen und leider auch notwendigen rechtlichen Schritten zu begegnen.

image-1
Zum Vergrößern bitte anklicken
Von unserem eingeschlagenen Weg lassen wir uns auch in Zukunft durch NICHTS und NIEMAND abbringen.

Seit Dezember 2015 ist Webradio Made in Germany eine eingetragene Marke beim deutschen Patentamt ( Registernummer: 302015056235 ) und geniesst den Schutz des deutschen Markenrechts.

Seit April 2017 entspricht unsere Seite auch den neuesten Bestimmungen zur Datensicherheit. Unser SSL-Zertifikat verschlüsselt die Daten unserer Leser beim Austausch mit dem Server - so haben Dritte keine Chance, ihre Kommunikation im Netz mitzulesen oder abzuhören! Das schafft Vertrauen und steigert Ihre Sicherheit beim Lesen unserer Artikel !


Unser Team besteht aus Leuten, die bei diversen Webradios tätig sind bzw. schon lange Jahre Erfahrungen in der Webradioszene gesammelt haben. Wir haben uns zusammengetan und diese Hilfeplattform ins Leben gerufen, um jedem, der entweder selbst ein Webradio betreibt oder künftig ein eigenes Webradio eröffnen möchte, ein wenig Handwerkszeug und Hilfestellung an die Hand zu geben.

Wir gehen hier insbesondere auf die rechtlichen Grundbestimmungen und Voraussetzungen für den Betrieb von Webradios ein. Denn Kenntnis über die richtige Lizenzierung, Medienrecht, Urheberrecht und Jugendschutz sind wichtige Grundvoraussetzungen, um nicht rechtliche Probleme zu bekommen.
Jede Frage, die gestellt wird, wird natürlich auch beantwortet. Im Rahmen unserer Möglichkeiten helfen wir natürlich auch bei Anregungen und Schwierigkeiten.

Und denkt daran:

1. Dumme Fragen gibt es nicht und

2. Nur wer fragt, dem kann geholfen werden.

Das "Webradio Made in Germany"-Team hilft Euch bei allen Lizenz-, wie auch anderweitigen Fragen rund um das Thema "Webradio" und schreibt auch gerne für Euch Anfragen an die Gema/GVL. Diese stellen wir dann anonymisiert der Community bereit.

Wir sammeln auch selbstverständlich permanent Informationen zu den unterschiedlichsten, interessanten und/oder informativen Themen, um Euch diese hier zur Verfügung stellen zu können.
Wir bemühen uns, diese Euch in unseren Artikeln so verständlich wie möglich zu vermitteln. Sollten doch Fragen auftauchen, so könnt Ihr Euch gerne an uns wenden !


Das "Webradio made in Germany-Team"

85%

Community

95%

Information

80%

Diskussion

90%

Hilfe

Das Team von "Webradio made in Germany"

Hier möchte sich Ihnen das Redaktionsteam mit Kurzprofilen vorstellen.
So bekommt unsere Redaktion für Sie ein Gesicht und es wird ersichtlich, wer welche Aufgabenbereiche ausfüllt.

udo

Udo Poschen

Mitbegründer und CEO

Leiter und Mitinitiator des Projekts. Leitet alle redaktionellen Tätigkeiten und ist für jeden Online-Auftritt zuständig.

kevin

Kevin Latzel

Redakteur

Redaktioneller Mitarbeiter. Verfasser von recherchierten Beiträgen, Gruppen-Moderator v.a. auf unseren Social-Media-Plattformen.